Mensch.
Maschine.
Marke.

» Das Prinzip von
JobsfromGermany «

Gemeinsam zum Erfolg – so lässt sich der Ansatz von JobsfromGermany, dem weltweiten Share-Economy-Recruiter für die deutsche Industrie beschreiben. Alle zwei Minuten wird eine vakante Stelle bei einem deutschen Unternehmen außerhalb von Deutschland besetzt. Das ist beachtlich. Aber selbst mit dieser Zahl machen deutsche Unternehmen lediglich 2% des globalen Arbeitsmarkts aus.

 

Wir haben uns gefragt, wie wir deutschen Unternehmen helfen können, im Ausland Spitzenkräfte zu finden. Und wir haben begriffen, dass Unternehmen, die in Deutschland Wettbewerber auf dem Arbeitsmarkt sind, im Ausland als Partner auftreten können. Mit JobsfromGermany ist das kein Widerspruch.

Die Wettbewerber auf dem globalen Arbeitsmarkt sind nicht andere deutsche Unternehmen, sondern die lokalen Arbeitgeber.
Für die meisten Unternehmen ist es von der Größe der Niederlassung her nicht rentabel, eine starke Arbeitgebermarke im Ausland aufzubauen und eine schlagkräftige Recruitingtruppe aufzubauen.

Deshalb baut JobsfromGermany auf den drei M des modernen Recruitings auf – MARKE, MENSCH und MASCHINE:

Mensch
Maschine
Marke

Mensch

Shareeconomy at it’s best

Im Recruiting-Prozess geht es darum, den passenden Menschen für eine Tätigkeit zu finden und diesen für den Arbeitgeber und die Aufgabe zu begeistern. Zudem muss auch die „Chemie“ mit den neuen Vorgesetzen stimmen und der potenzielle Mitarbeiter in die Unternehmenskultur passen. Dies ist eine herausfordernde Aufgabe für hochqualifizierte Spezialisten. Zudem ist Recruiting eine lokale Aufgabe, da Kommunikation mit dem Kandidaten stets vor einem gemeinsamen kulturellen Hintergrund geschieht.

Mit JobsfromGermany steht in nahezu jedem Land jederzeit ein lokaler professioneller Recruiter zur Verfügung, der auch den Hintergrund und die Kultur deutscher Unternehmen versteht. Unsere Kunden tragen aber nur die Kosten für ihre Stellenbesetzung. Das ist Shared Economy wie sie sein sollte. 

Maschine

Schnell und effizient durch konsequente Digitalisierung

Die Digitalisierung ist Treiber der Effizienz. Darüber hinaus ermöglicht sie oft auch neue Wege. Dank der Vielzahl an Bewerbern und Stellenbesetzungen durch JobsfromGermany verfügen wir über große Datenmengen über Bewerber sowie den Erfahrungsschatz, diese für eine optimale Besetzung Ihrer Vakanzen zu nutzen. Diese „Candidate insight“ wie wir sie nennen, ermöglicht es uns, Ihnen nur die Bewerber vorzustellen, die auch langfristig in Ihrem Unternehmen erfolgreich sein können.

Marke

Made in Germany – Sinnbild für Qualität und Werthaltigkeit

Im härter werdenden Wettbewerb um die besten Talente kommt der Arbeitgebermarke eine immer größere Bedeutung zu. Aber meistens sind die mit dem Aufbau einer eigenen lokalen Arbeitgebermarke verbundenen Kosten nicht wirtschaftlich vertretbar. Dieses Dilemma löst die JobsfromGermany Dachmarke.

Eine gemeinsame Herkunft verbindet. Bei allen Unterschieden verbindet uns als deutsche Unternehmen ein gemeinsames kulturell bedingtes Wertemodell von Anstand, Respekt und Fairness. Aber auch das Streben nach Perfektion treibt uns an und verbindet uns. Die vor mehr als 150 Jahren eingeführte Kennzeichnung MADE in GERMANY wurde zu einem Sinnbild für Qualität und Werthaltigkeit. Sie hat auch heute nichts von dem Ansehen verloren, welches frühere Generationen erarbeitet haben und von vielen deutschen Unternehmen heute bewahrt wird. Darauf aufbauend steht die Arbeitgebermarke JobsfromGermany für das Qualitätsversprechen der deutschen Arbeitgeber im Ausland an ihre Mitarbeiter.